> Zurück

Smasher U17 Junioren sind Schweizermeister - U15 Junioren auf Rang 4

Simona Winter, Mike Fehlmann & Patrick Hochreuter 02.05.2017

Als Favorit traten die U17 Junioren von Volley Smash 05 Laufenburg-Kaisten zum «Final Four» an - und wurden dieser Favoritenrolle gerecht. Mit zwei Siegen sicherten sie sich den Schweizermeistertitel. Die U15 Junioren konnten keinen Exploit schaffen.

Der Weg zum «Final Four» war für das U17 Team von Volley Smash 05 doch etwas holprig. Das Team holte bereits den Aargauer Meistertitel und den Interregio-Pokal. Auch am «Final Four» galten sie als Favorit. Doch beinahe hätten sie sich für dieses Endturnier nicht qualifiziert. Am zweiten Qualiturnier wären vorerst nur fünf Spieler vom Team mit dabei, da zwei Spieler abwesend waren. 

Mit Hilfe von Maurice Martins, ein Hobbyvolleyballer, der kurzfristig dem Team beigetreten ist, konnte so immerhin ein Team gestellt werden. Vor diesem zweiten SM-Tag wurde sogar ein Mannschafts-Rückzug in Erwägung gezogen. Wie bereits bekannt schaffte das unkonventionelle Team aber den Einzug ans Finalturnier und überzeugte dort weiter. 

Gegen den VBC Malters gelang jedoch noch nicht alles, wie erhofft. Zwar startete Smash 05 gut ins Spiel und sicherte sich den ersten Satz mit 25:20, jedoch häuften sich dann die Eigenfehler und Malters kam im zweiten Satz bereits näher (26:24). Und steigerte sich im dritten Durchgang merklich mit guten Verteidigungsaktionen und Services und gewannen diesen mit 25:22. Dem Team von Mike Fehlmann und Simona Winter gelang es, im vierten Satz den Fokus wieder auf einen guten Spielaufbau zu legen und so gewannen die Fricktaler diesen Satz mit 25:22. Die Freude über den Finaleinzug war nicht überschwänglich aufgrund des neuen Modus, aber dafür war die Freude über den Geburtstag von Leo Dillier umso grösser und dieser wurde auch gebührend gefeiert.

Drei Titel für die Fricktaler

Die U17 Jungs waren mit der spielerischen Leistung im Halbfinale nicht zufrieden und wollten am Sonntag gegen den TSV Jona Volleyball alles geben und zeigen, weshalb sie als Titelfavorit galten.

Der Start klappte optimal und das Team konnte den Gegner mit wuchtigen Services und gezielten Angriffen unter Druck setzen. Im zweiten Satz drehte Jona auf und konnte am Ende davon ziehen und diesen auf ihre Konto verbuchen. Smash 05 liess dies nicht auf sich sitzen. Die Coaches rotierten in der Aufstellung, was die Services der Gegner entschärfte. Das ganze Team zeigte eine souveräne Leistung und kämpfte vor allem im vierten Satz um jeden Punkt mit spektakulären Verteidigungsaktionen. Volley Smash 05 gewann die Goldmedaille mit einem verdienten Sieg mit 3:1 (25:17, 19:25, 25:22 und 25:16) und ist somit Schweizermeister der Kategorie U17. Leo Dillier wurde zudem als MVP und bester Verteidigungsspieler ausgezeichnet.

Pech für U15 Junioren

Im Halbfinale gegen Gym Leonhard mussten die U15 Junioren von Smash 05 bald einsehen, dass ihre Abnahme an diesem Tag nicht so gut war und verloren trotz gutem Einsatz mit 0:3. Um am nächsten Tag einen kühlen Kopf zu bewahren, kühlten sich die Jungs im Neuenburgersee ab. Die Spieler hatten eine Wette gegen ihre Trainer Patrick Hochreuter und Christian Boss verloren, diese hätten bei einem Sieg im Neuenburgersee baden gehen müssen.

Am frühen Sonntag Morgen, um 9 Uhr, stand den U15 Jungs nun Alto Ticino gegenüber für die Bronzemedaille. Leider mussten sie sich auch in diesem Spiel mit 1:3 geschlagen geben. Traurig müssen die Fricktaler jedoch nicht sein: In der 3-Jahres-Wertung liegen sie trotz des 4. Rangs dieser Schweizermeisterschaft immer noch an erster Stelle.

Hier gehts zu den Fotos -> www.flickr.com

Herzlichen Dank an die Eltern und Hobbyfotografen :)