> Zurück

Smasher U15 Girls mit erfolgreichem Saisonstart

Melanie Adler 19.11.2018

Smasher U15 Girls mit erfolgreichem Saisonstart   Trotz eines eher kleinen Kaders und einigen neuen Spielerinnen ist dem U15 Mädchen-Team von Volley Smash 05 Laufenburg-Kaisten der Start in die neue Saison gut gelungen.  

 

Mit einem Kader von nur zehn Spielerinnen starteten die U15 Mädchen von Volley Smash 05 in die neue Saison. Am 21. Oktober fand das erste Turnier in Rheinfelden statt und begann für Smash 05 mit einer überraschenden Niederlage gegen Aarau 3. Glücklicherweise konnte sich die Mannschaft wieder fangen und gewann die folgenden Spiele gegen die Heimmannschaft Rheinfelden und Volley Möhlin. Wie schon in der letzten Saison war auch dieses Jahr das Spiel gegen Möhlin hart umkämpft. Mit 2:1 konnte Smash 05 das Spiel knapp gewinnen. Somit sicherten sie sich einen Platz in der ersten Stärkeklasse.  

Schock-Moment am zweiten Turnier

Am 18. November folgte dann das nächste Turnier in Aarau. Mit gerade mal sechs Spielerinnen reiste die Mannschaft am Morgen an. Im ersten Spiel kam es zu einem Fricktaler Derby, denn der Gegner hiess erneut Volley Möhlin. Den ersten Satz konnte Smash 05 für sich entscheiden, im zweiten Satz liess die Konzentration jedoch stark nach und Möhlin gewann deutlich. Im dritten und entscheidenden Satz auf fünfzehn Punkte dann der Schockmoment. Beim Punktestand von 14:11 für Smash 05 kam der Schreckmoment. Eine der Leistungsträgerinnen der Mannschaft fiel hart auf den Ellenbogen und für einen Moment war unklar, ob sie weiterspielen kann. Der Unfall ging jedoch glimpflich aus und es konnte weitergehen. Im folgenden Ballwechsel machte Smash 05 den entscheidenden Punkt und gewann somit das Derby.  

Im zweiten Spiel des Tages traten die Mädchen gegen Volley Schönenwerd an. Das Spiel ging klar an Smash 05. Somit trafen im letzten Spiel des Tages die beiden stärksten Mannschaften des Tages aufeinander. Aarau 1 konnte beide vorherigen Spiele ohne Satzverlust gewinnen und war der klare Favorit in diesem Spitzenkampf. Dementsprechend ging der erste Satz verdient an Aarau. Smash 05 schlug sich wacker und konnte sich im zweiten Satz steigern. Mit starken Service und intelligenten Angriffen wurde Aarau unter Druck gesetzt und verlor den Satz. Im dritten Satz wurde Aarau seiner Favoritenrolle gerecht und die Mädchen von Smash 05 blieben chancenlos. Mit zwei Siegen und einem Satzgewinn konnten sie das Turnier erfolgreich auf dem zweiten Platz beenden.