> Zurück

U15 und U17 Junioren schaffen den Sprung an die Schweizer Meisterschaft

Kägi Melanie 10.12.2018

An den Argovia Trials vom Wochenende überzeugten die beiden Jungs-Teams von Volley Smash 05 Laufenburg-Kaisten. Beide Mannschaften konnten sich für die erste nationale Runde qualifizieren. 

Ohne viel Mühe haben es die U15 Junioren von Smash 05 auf Platz 1 geschafft. Sie gewannen beide Spiele gegen Volley Schönenwerd und den TV Lunkhofen mit 2:0 und schafften es souverän zuoberst aufs Treppchen.  

Die U17 Junioren wurden in ihrer Gruppe Zweiter, was ihnen ebenfalls einen Startplatz am nationalen Turnier sichert. Im ersten Spiel gegen Volley Schönenwerd spielten die Fricktaler U17 Jungs noch etwas verhalten, sie schafften es nicht, genügend Druck aufzubauen. Das Spiel ging mit 0:2 an den Gegner. Im zweiten Spiel sah es dann ganz anders aus. Dem Team vom BTV Aarau liessen sie keine Chance und siegten 2:0. 

Mädchen mit weniger Glück

Weil die schweizweite Konkurrenz bei den Mädchen viel grösser ist, qualifizierten sich bei den Juniorinnen nur jeweils der Gruppensieger für die nationale Endrunde. Die U15 und U19 Juniorinnen verpassten dies knapp - sie wurden in ihrer Gruppe jeweils Zweiter. Auch die U23 Juniorinnen hatten die Chance, sich zu qualifizieren. Leider konnten sie die Punkt-Führung in den jeweiligen Sätzen nicht bis zum Ende halten und mussten sich in beiden Spiele geschlagen geben. Am Ende resultierte bei ihnen der fünfte Rang.

Weiter geht es bei Volley Smash 05 mit einer grossen Heimrunde, diesen Samstag in der Sporthalle Blauen in Laufenburg. Ebenfalls vor Ort ist der Volleyball-Ausrüster Max Meier. Los gehts um 11 Uhr.