> Zurück

2x Gold, 1x Silber - Erfolgreiche Aargauer Meisterschaft für Smash 05

Kägi Melanie 25.03.2019

Die beiden U15 Teams und die U17 Knaben-Mannschaft von Volley Smash 05 Laufenburg-Kaisten spielten in Zofingen um die begehrten Titel: Aargauer Meister. Zwei Mal hat es geklappt!

In der U17 Kategorie duellierten sich das Fricktaler Team mit der Mannschaft von Volley Schönenwerd um die Gold-Medaille. Und das hat ohne grosse Mühe geklappt. Die Fricktaler Jungs haben 3:0 gewonnen.

Auch den U15 Knaben lief es relativ easy! Sie hatten drei Spiele, und gewannen alle drei souverän. Zum Glück, sie hatten noch einen wichtigen Einsatz am Sonntag. 

Mädchen mit etwas Pech

Die U15 Mädchen dürfen sich stolz Vize-Aargauer Meister nennen. Sie mussten im Fricktaler Derby gegen Volley Möhlin über drei Sätze gehen, konnten dieses Spiel aber erfolgreich für sich entscheiden. Das zweite Spiel gegen Volley Schönenwerd konnten sie sogar mit 2:0 gewinnen. Im dritten und entscheidenden Spiel fehlte ihnen aber etwas die Kraft und das Glück - sie verloren 0:2 gegen das Team aus Aarau, welches darauf Aargauer Meister wurde. 

Schweizermeisterschaft für die U15 Knaben

Am Sonntag hatten die U15 Jungs von Smash 05 gleich das nächste wichtige Turnier. Sie spielten am zweiten Quali-Turnier fürs Final Four. Seit zwei Jahren wird keine klassische Schweizermeisterschaft in dieser Kategorie mehr durchgeführt, sondern es sind insgesamt drei nationale Turniere. Die Fricktaler Jungs hatten sich vor einem guten Monat für das zweite Turnier qualifiziert. 

In Jona ging es schon früh los. Gegen Jona und Amriswil zogen die Smasher Jungs den Kürzeren und mussten als Verlierer vom Platz – im letzten und entscheidenen Gruppenspiel um den Einzug in den Kreuzvergleich holten sich die Jungs in einem regelrechten Krimi einen 2:1 Sieg und wahrten somit die Chance, den Einzug fürs Final Four zu schaffen. 

Im letzten und entscheidenden Spiel gegen Genf reichte es aber nicht ganz. Die Smasher Jungs haben aber eine gute Leistung gezeigt. Am Ende resultierte der 5. Rang. Eine Spitzenrangierung, weil die Fricktaler vom Jahrgang her noch ein Jahr jünger sind und alle nächstes Jahr nochmals in der U15 Kategorie spielen dürfen.