> Zurück

Smasher Jungs triumphieren an der SM

Kägi Melanie 25.08.2020

Es war ein Treffen von Altbekannten. Vier Spieler von Smash 05 traten an der diesjährigen Beachvolleyball-Schweizermeisterschaft in Luzern an: am Ende resultierten tolle Plätze - und viele spannende Spiele.

Die diesjährige Beach-Saison war kurz. Corona-bedingt konnte nicht vor Juni gespielt werden. Trotz der kurzen Saison, einer kurzen Vorbereitungsphase und speziellen Turnieren aufgrund der Corona-Schutzkonzepte konnte am Ende um die Schweizermeistertitel gespielt werden. 

Gian Künzli gewinnt die Silbermedaille

Die Reise für den Smasher Gian Künzli zusammen mit seinem Partner Leandro Diem aus Amriswil ging am Samstagmorgen los, sie spielten in der U15-Kategorie. Während der Saison erspielten sich die beiden mehrere dritte und vierte Plätze. Im ersten Satz an der SM waren die beiden Jungs noch etwas nervös und verloren den ersten Satz. Im Verlauf vom zweiten Durchgang konnten sie sich steigern, gewannen diesen und am Ende auch das Spiel. Auch im Viertelfinale am Nachmittag mussten die Jungs übers TieBreak - diesmal aber mit dem schlechteren Ende für Gian und seinen Partner.

Umweg übers Losertableau

Damit war der direkte Einzug ins Halbfinale verpasst. Das Spiel am Sonntagmorgen, der sogenannte Loser-Viertelfinal, war dafür ein Leichtes: Ohne grosse Mühe gewann das Team Künzli/Diem. 

Das Halbfinale war ein Treffen von Altbekannten: Die Gegner, Julian Friedli und Louis Hunziker, waren die Ex-Partner von Gian und Leandro. Dazu kommt, Julian vorletzte Saison noch bei Smash 05 spielte. Das Team Friedli/Hunziker war im Halbfinale klarer Favorit und die Nummer 2 des Turniers. Satz eins ging an Julian’s Team, Satz zwei konnte Gian’s Team gewinnen - somit musste wieder das TieBreak entscheiden, welches zur grossen Freude der Smasher Gian und mit Leandro gewann.

Im Final konnten die beiden dann nicht mehr an ihre Leistung anknöpfen und verloren den Final. Nach ein paar Tränen kam dann die Freude über die Silbermedaille, den Vize-Schweizermeistertitel. 

Tolle Leistung von Kolb/Bürgi

Motiviert sind Niklas Kolb und Jan Bürgi ins Turnier gestartet, beide Jungs spielen bei Smash 05 unter anderem im U16-Team. Im ersten Spiel hatten die beiden noch etwas Anlaufschwierigkeiten, sie mussten über drei Sätze gehen, gewannen aber am Ende. 

Im Viertelfinale trafen sie auf ihren ehemalige Mitspieler Julian Friedli. Das Spiel war hart umkämpft, am Ende setze sich aber Julian’s Team durch. Den Loser-Viertelfinal konnten die beiden Jungs aber souverän dann gewinnen.

Im Halbfinal kam es umgekehrt: Jan und Niklas verloren gegen den späteren Schweizermeister. Im kleine Final trafen die beiden Smasher Jungs wiederum auf Julian und seinen Partner. Noch motivierter gingen die beiden ins Spiel, denn sie hatten aus dem Viertelfinal noch eine Rechnung offen. Am Ende hat es nicht ganz gereicht, im TieBreak verloren sie 13:15. Zuerst enttäuscht über die verlorene Medaille, freuten sie sich am Ende über die tolle Saison.

Weitere gute Ergebnisse mit Smasher Beteiligung

Curdin Acklin spielte in der Hallensaison im U18- und 2. Liga Herren-Team von Volley Smash 05. Kurzfristig sprang er für einen Spieler ein, und wurde am Ende in der U17-Kategorie 7.

Wie schon mehrfach erwähnt konnte Julian Friedli die Bronze-Medaille gewinnen.

Lisa Contorno, die letztjährige Schweizermeisterin in der Kategorie U21, konnte nicht ganz ans Niveau vom letzten Jahr anknüpfen, sie wurde 7.

Clara Bürge schaffte es auf Rang 7 in der U17-Kategorie. 

 

Fotos: https://beachsm-luzern.ch